Prüfung des Philips HD 4667 mit persönlichen Erfahrungen

Philips Wasserkocher HD 4667Ich muss vorab sagen, dass sich lange auf der Suche nach einem guten Wasserkocher war und mich reichlich informiert habe. Grund dafür ist, dass ich bereits schon viele schlechte Erfahrungen mit Wasserkocher gemacht habe, dazu allerdings später mehr.

Nachdem ich viel Zeit mit dem Suchen nach einem Wasserkocher verbracht habe, habe ich mich letzten Endes für den Philips Wasserkocher HD 4667 entschieden, da ich auch generell viel Gutes über dieses Produkt gehört habe.

==> Hier sparen Sie beim Kauf eines Philips Wasserkocher HD 4667 <==

Phillips ist generell natürlich schon eine sehr bekannte und etablierte Marke und steht eigentlich auch für Qualität und gut Produkte. Genau so ist es auch in meinem Fall. Kommen wir an dieser Stelle aber erst einmal zu dem Design, was es meines Erachtens schon absolut in sich hat. Was mir daran besonders gut gefällt, ist der blau schimmernde Wasserbehälter und das tolle Aluminiumgehäuse. Geschmäcker sind war unterschiedlich, meinen Geschmack trifft der Philips Wasserkocher HD 4667 aber in jedem Fall.

Was allerdings wichtiger bei dem Philips Wasserkocher HD 4667 und bei jedem anderen Wasserkocher ist, als das Design, ist natürlich die Qualität und die Handhabung. Da man für den Philips Wasserkocher HD 4667 nicht wenig Geld auf den Tisch legen muss, habe ich schon erwartet, dass dieser auch eine ausgezeichnete Handhabung und Qualität mit sich bringt. Ich muss hierzu sagen: Die Handhabung ist exzellent! Dadurch, dass der Philips Wasserkocher HD 4667 sehr robust verbaut ist und auch sehr massiv wirkt, hat man dazu das Gefühl es könnte nichts schief gehen und so ist es auch. Der Wasserkocher lässt sich sehr einfach aus der Halterung nehmen, was bisher nicht immer der Fall war, besonders bei billigen Geräten. Es ist kein Klemmen und kein Ruckeln vorhanden, was wie schon gesagt vor allem daran liegt, dass der Philips Wasserkocher HD 4667 sehr robust verbaut ist.

Des Weiteren geht es aber bei dem Philips HD 4667 natürlich auch noch um das Kochen des Wassers, schließlich ist das der eigentliche Sinn eines Wasserkochers. Aber auch hier muss ich zu meinem Philips HD4667 Wasserkocher sagen, dass er seine Versprechen hält und innerhalb von 3 Minuten schafft er es, 1 ganzen Liter Wasser zum Kochen zu bringen. Wenn ich mal einen kleinen Wasserkocher Test erstellen darf, da ich schon mehrere Produkte hatte, so sind 3 Minuten wirklich mehr als gut!

Bis hierhin ist also alles bestens und ich bin sehr zufrieden mit dem Philips 4667 Wasserkocher und kann den HD4667 Wasserkocher wirklich nur jedem empfehlen.

Vor- und Nachteile, die beim Philips Wasserkocher HD 4667 Test aufgefallen sind

Philips HD 4667

Hier aber nochmal eine kleine Liste zu meinem Philips HD 4667 Test, wo ich positive und negative Eigenschaften aufliste.

Sehr gefallen hat mir am Philips HD 4667

  • Sehr tolles Design
  • Robust verbaut (gute Materialien)
  • Klemmt nicht, hakt nicht
  • Koch das Wasser sehr schnell

Nicht so gut gefallen hat mir beim Wasserkocher Test des HD4667

  1. Vielleicht der nicht all zu günstige Preis
  2. Design nicht jedermanns Geschmack

==>Alle Produktmerkmale zum Philips HD4667 erhalten Sie hier <==

Zum Abschluss kann ich zu meinem kleinem Philips HD 4667 Test und Wasserkocher Test nur sagen, dass man dieses Produkt absolut kaufen kann, es lohnt sich. Neben dem Philips Wasserkocher HD 4667 ist aber ebenso noch der Philips Wasserkocher HD 4685 zu empfehlen. (Rezension von Jürgen aus Hamburg).

Was meinen andere Anwender zum Philips Wasserkocher HD 4667

Christoph A. „Uneingeschränkt weiter zu empfehlen“

Philips bietet mit diesem Modell einen einwandfreien Wasserkocher im Handel an. Die Leistung ist sehr beeindruckend, in 3,20 Minuten ist ein Liter kaltes Wasser aufgekocht und der Geräuschpegel hält sich dabei absolut in Grenzen.

Das Design ist, wie immer, Geschmacksache, die Edelstahloptik macht einen dezenten und hochwertigen Eindruck, ein nettes Gimmick ist zudem, dass er im Betrieb blau leuchtet.

Das Handling ist sehr gut, es handelt sich um einen Edelstahlkocher, der natürlich schwerer als Geräte aus Kunststoff ist, aber bei einem Eigengewicht von 1,2 kg und im gefüllten Zustand (kommen nochmals 1,7 kg Wasser hinzu) ist dank des ergonomischen Griffes leicht anzuheben und zu tragen.

Die Außenseite des Gerätes kann sehr heiß werden, da ist Vorsicht geboten. Der Deckel lässt sich per Knopfdruck öffnen, mit einer Hand lässt sich der Wasserkocher auch befüllen (im Gegensatz zu anderen Vergleichsprodukten finde ich das sehr praktisch).

Das Gerät kann man ganz beliebig auf den Sockel stellen, eine Kabelaufwicklung ist im Sockel angebracht, nicht benötigtes Kabel kann so leicht verstaut werden.

Die aufgekochte Wasserqualität ist 1A, kein Nebengeschmack ist feststellbar, der integrierte Kalkfilter hilft, dass man keine Partikel im Teewasser vorfindet.

Als einzigen Kritikpunkt kann ich nur erwähnen, dass die Wasserstandsanzeige nicht exakt funktioniert. Diese zeigt ein wenig mehr an, als der tatsächliche Inhalt ist.

Ich würde mir den Philips HD4667 auf alle Fälle wieder kaufen und kann ihn an dieser Stelle uneingeschränkt empfehlen.

(Urheberschutz: Veränderte Kundenrezension).

>> Lesen Sie jetzt die Originalbewertung und andere Meinungen zum Philips Wasserkocher HD 4667 hier nach <<

Philips HD 4685

Philips HD 4685Als Klassiker unter den Haushaltsgeräten besticht der Philips HD 4685 Wasserkocher zunächst durch sein ansprechendes Design. Mit runden Konturen sowie einem Mix aus schlichter Farbe und Chromoptik übertrifft der Wasserkocher Philips HD 4685 rein optisch die meisten seiner Konkurrenten. Ein Liter Wasser findet in diesem Gerät Platz und wird in wenigen Minuten zum Kochen gebracht.

==> Hier der Preisvergleich zum Philips HD 4685 <==

Der Wasserkocher im Allgemeinen erhitzt Wasser im Vergleich zu einem Kochtopf schneller und energieeffizienter. Zur Zubereitung von Getränken, zur Vorbereitung des Kochwassers oder für das Wasserbad zum indirekten Erwärmen: Die Einsatzmöglichkeiten von heißem Wasser sind vielfältig. In nahezu jedem Haushalt wird der Wasserkocher eingesetzt, egal ob es sich um Familien handelt oder um Singlehaushalte.

Ein objektiver Philips HD 4685 Test scheint noch nicht vorgenommen worden zu sein. Andere Philips Wasserkocher schnitten aber in diversen Tests mit „gut“ bis „sehr gut“ ab. Diese Resultate sprechen für generell hochwertige Geräte der Marke. Der Wasserkocher Test kann allerdings keine Langzeiterfahrungen wiedergeben. Häufig werden Eindrücke zu Handhabbarkeit, Material und technischen Daten ausgewertet. Kundenmeinungen zum HD4685 hingegen richten sich unter anderem auch auf den Aspekt der Haltbarkeit.

Vor- und Nachteile des Philips HD 4685

Nicht so gut gefallen hat uns im Wasserkocher Test:

  • Der Philips Wasserkocher HD 4685 zieht Strom auch in ausgeschaltetem Zustand.
  • Es wird von manchen Kunden im Wasserkocher Test störend empfunden, dass beim täglichen Gebrauch zwei Hände zum Öffnen und Befüllen des Philips 4685 nötig sind.
  • Nach rund zwei Jahren haben einige Kunden ein Leck am Boden des Wasserkochers bemerkt (dieses Problem ist aber laut Philips in der Produktion behoben worden).

Auf der anderen Seite hat der Philips HD 4685 durchaus seine Reize:

  • Philips 4685Ein großes Plus ist das durchdachte, formschöne Design in edlen Farben, zu welchem Toaster und Kaffeemaschine passend erhältlich sind (Hier die komplette Produktlinie der Philips Essential).
  • Ein weiterer Vorzug des Philips HD 4685 ist die Temperaturregelung in Schritten von 40°, 60°, 80° und 100 °C durch eine Wahltaste inklusive Memoryfunktion für die nächste Benutzung.
  • Der integrierte Anti-Kalk-Filter sorgt für zusätzliche Wasserqualität.
  • Der Philips HD 4685 leistet, was ein Wasserkocher leisten sollte: Er heizt schnell und hat zudem eine Warmhaltefunktion.
  • Praktisch ist der Sockel, der Drehungen um 360 Grad ermöglicht.
  • Der Philips HD4685 verfügt über einen Signalton.
  • Alle Produktmerkmale und Details zum Philips 4685 finden Sie hier

Insgesamt überwiegen die positiven Stimmen, wie es die Betrachtung der Testberichte verschiedener Philips Wasserkocher erwarten lässt. Trotzdem können die Minuspunkte nicht übergangen werden, da sie fundamental an der Verarbeitung des Philips HD 4685 Kritik üben. Da immer wieder tropfendes Wasser am Boden des Wasserkochers nach Ablauf der Garantielaufzeit beobachtet wurde, kann eine Garantieverlängerung das Problem zumindest reduzieren. Laut Aussagen der Firma Philips wurde diese Problematik in der Serienfertigung bereits behoben. Diese ist abzuwägen mit dem etwas höheren Anschaffungspreis des Gerätes vom Markenhersteller Philips. Es lässt sich wiederum nicht bestätigen, dass alle typengleichen Geräte die Materialverschlechterung nach längerer Betriebszeit aufweisen. Zudem kann der Philips HD 4685 durch den integrierten Anti-Kalk-Filter nicht von produktgerechter Pflege ausgenommen werden. Hinweise hierzu sind in der Betriebsanleitung zu finden. Diese werden als leicht verständlich eingestuft. Ernst zu nehmende Abzüge bekommt der Philips HD 4685 wie beschrieben durch den permanenten Stromverbrauch, der nur zu unterbinden ist, indem der Stecker gezogen wird oder die Kanne neben den Sockel gestellt wird.

Ein großes Plus stellt die Funktionalität dar, die den Philips HD 4685 deutlich von der breiten Masse anderer Wasserkocher abhebt. So profitieren speziell Personengruppen wie Teetrinker und junge Eltern von der stufenweisen Temperaturwahl. Auf diese Weise wird das Wasser zuverlässig bis zur benötigten Temperatur erhitzt. Ebenso wird die Warmhaltefunktion gelobt. Übliche Kochgeräusche, auf die ein plötzlicher Abfall der Tonkulisse folgt, zeigen bei herkömmlichen Wasserkochern das Heizzeitende an. Der Philips HD 4685 hingegen meldet sich, wenn die richtige Temperatur erreicht ist. Besonders bei den niedrigeren Stufen ist dies von Vorteil, da kaum abzuschätzen ist, wie lange das Erhitzen dauern wird.

Was meinen Kunden zum Philips HD 4685

Rwd meint zum Wasserkocher: „Obwohl intensiv gebraucht – nicht undicht!“

Ich habe vermehrt negative Feedbacks gelesen, dass der Wasserkocher nach 2 Jahren undicht wird. Das kann ich nach meiner 3-jährigen Betriebszeit allerdings nicht bestätigen. Dabei verwende ich meinen Philips HD 4685 Wasserkocher 3 mal täglich um zirka 0,75 Liter Wasser zu erhitzen.

Geänderte Kundenmeinung: >> Lesen Sie die Originalmeinung hier nach <<

Tina meint dazu: „Wirklich schöner und funktionaler Wasserkocher“

Total begeistert bin ich von diesem tollen Wasserkocher der Marke Philips, da er unterschiedliche Temperaturwahlen von 40 °C bis 100 °C zulässt. Bei meinem alten Wasserkocher hat mich das immer genervt, dass man zum Beispiel bei der Zubereitung von Grünem Tee das Wasser immer auskühlen zu müssen. Mit dem Philips HD 4685 ist das kein Problem, einfach 80°C am Schalter einstellen und das Wasser ist sofort zur Teezubereitung einsatzbereit. Super ist auch die integrierte Warmhaltfunktion.

Mein persönliches Fazit: Das Gerät ist nicht nur optisch sehr gelungen, sondern erledigt das Kochen von Wasser so wie ich es mir immer gewünscht habe. Ich kann auch nicht nachvollziehen (wie bei anderen Feedbacks erwähnt wurde), dass das Wasser nach Plastik schmeckt. Ich habe einfach das Gerät 4 mal mit Wasser auf 100°C aufgekocht und dann einfach weggeleert (Problem war somit gelöst und sollte man bei jedem Neugerät machen).

(Geänderte Kundenrezension)

>> Lesen Sie die vollständigen Originalbewertungen zum Philips HD 4685 hier nach <<

Wasserkocher Test, wo liegt der Unterschied in den Geräten?

Wasserkocher TestNatürlich verfügt so gut wie jeder Haushalt, über einen entsprechenden Wasserkocher. Doch will man sich einen neue zulegen, so sollte man natürlich auf einige Dinge achten geben und in jedem Fall auch einen Wasserkocher Test in Anspruch nehmen. Solche Tests, gibt es in der Regel kostenlos im Internet und es lohnt sich, wenn man darauf mal einen Blick wirft.

==> Die besten Geräte aus dem Wasserkocher Test finden Sie hier im direkten Vergleich <==

Wie also oben in der Überschrift schon erwähnt, gibt es teilweise drastische Unterscheide, zwischen den verschiedenen Wasserkochern. Zudem kommt aber noch, dass man sich natürlich im Klaren sein muss, inwiefern man diesen Wasserkocher in Anspruch nimmt und wie oft. Dies ist ein entscheidender Punkt, denn nimmt man einen Wasserkocher nur sehr selten in Anspruch, so muss es natürlich nicht gleich das teuerste Gerät auf dem Markt sein. Wobei man hierbei auch wiederum sagen muss, dass selbst in Sachen Wasserkocher Stiftung Warentest und der damit verbundene Wasserkocher Testsieger, nicht immer sehr teuer sein muss. Stiftung Warentest stellt dies immer wieder unter Beweis, dass eben nicht teuer gleich gut ist. Somit lohnt es sich auch abgesehen von dem herkömmlichen Wasserkocher im Test, wenn man einfach mal auf den Wasserkocher Stiftung Warentest zurückgreift. Allerdings sind die Testergebnisse in Sachen Wasserkocher Stiftung Warentest, nicht umsonst und man muss in der Regel ein paar Cent dafür auf den Tisch legen. Dies lohnt sich aber auch, denn mit Stiftung Warentest hat man einen guten und seriösen Anbieter zur Hand.

Vorsichtig sollte man bei dem anderen Wasserkocher Testsieger sein, denn nicht jede Vergleichsseite oder jedes Testportal im Internet, bietet auch seriöse Ergebnisse an. Gerade bei sehr unbekannten Anbietern ist es so, dass die jeweiligen Wasserkocher Testsieger immer auf einen Anbieter hinaus laufen, somit sollte man Wert auf einen guten Anbieter legen, wenn es um den Wasserkocher im Test geht. Um mal gezielter auf die Unterscheide zwischen den verschiedenen Wasserkochern einzugehen, so gibt es wie oben breites gesagt, wirklich sehr viele Unterschiede und Merkmale, woran man einen guten Wasserkocher erkennt. Wenn man sein Gerät nicht allzu oft in Anspruch nimmt, so kann man auch auf einen sehr einfachen und simplen Wasserkocher zurückgreifen. Bei den etwas aufwändigeren Geräten, findet man auch oft die Wasserkocher mit Temperaturanzeige und auch dies ist sehr zu empfehlen, allerdings auch nur dann, wenn man das Gerät sehr oft in Gebrauch hat. Ein Wasserkocher mit Temperaturanzeige muss auch nicht unbedingt sehr teuer sein, wie schon gesagt, der Wasserkocher Test wird diesbezüglich mehr Aufschluss geben.

Wasserkocher Test und Produkte aus dem Ausland

Wasserkocher mit Temperaturanzeige für den perfekten TeeWorauf Sie gänzlich verzichten sollten und das wird einem mit einem Wasserkocher Test sofort verdeutlicht, sind auf Produkte aus dem Ausland, wo man keine wirklichen Kriterien vorfindet, woran man das Produkt oder den Wasserkocher als sicher abstempeln kann. Wenn man sich schon mal einen Wasserkocher Test zum Gemüt geführt hat, so werden einem die sehr schlechten Ergebnisse von sehr günstigen Produkten aus dem Ausland schon längst aufgefallen sein und daher sollte man auch immer genau darauf achten, dass man nicht auf solch einen Wasserkocher zurückgreift. In Deutschland ist es so, dass die jeweiligen Wasserkocher strengen Sicherheitskontrollen unterzogen werden und dies hat auch seinen Grund. Man muss sich natürlich im Klaren darüber sein, dass es bei einem Wasserkocher nicht nur darum geht, wie schnell dieses Gerät das Wasser zum Kochen bringt, sondern auch die Sicherheit sollte im Vordergrund stehen. Zum Glück ist es im Internet so, bei den guten und etablierten Wasserkocher Testseiten, dass dort gerade die Sicherheit immer in die Testergebnisse mit einbezogen wird und somit können wir nochmals darauf hinweisen, dass ein Wasserkocher Test sehr wichtig ist. Sie müssen wie oben schon gesagt, nicht unbedingt auf Stiftung Warentest zurückgreifen und können auch durchaus, auf einen kostenlosen Wasserkocher Test zurückgreifen.

Wasserkocher Test und die Wärmeisolierung

Ein weiterer, sehr wichtiger Punkt in Sachen Wasserkocher kaufen ist die Wärmeisolierung bzw. der Wärmeschutz. Bei sehr günstigen und billigen Geräten ist es oft so, dass die Geräte selbst sehr heiß werden und man sich somit schnell die Finger verbrennen kann. Bei den ganz schlechten Geräten aus dem fernen Osten, welche keine Prüfungen über sich ergehen lassen haben, ist es zum Teil so, dass die Geräte teilweise anfangen zu schmelzen. Man kann sich also denken, welch fatale Folgen so etwas haben kann. Allerdings bekommt man all diese Dinge sehr einfach und übersichtlich aufgelistet, wenn man ganz einfach auf einen Wasserkocher Test im Internet zurückgreift und sich dort das passende Modell bekannter Hersteller heraussucht. Es muss nicht immer gleich der Wasserkocher Testsieger sein, dennoch lohnt es sich, wenn man auf einen Wasserkocher zurückgreift, aus der Liste für gut befundene Geräte. Halten Sie Ihre Augen also auf, wenn es um das Thema Wasserkocher kaufen geht und greifen Sie in jedem Fall auf einen Wasserkocher Test zurück. Schauen Sie sich in Sachen Wasserkocher kaufen genau die verschiedenen Anbieter für Vergleiche und Tests an und wählen Sie immer eine etablierte Seite, damit Sie auch einen seriösen und vor allem neutralen Test bekommen. Viel Glück mit Ihrem Wasserkocher Test.

==> Hier finden Sie die absoluten Bestseller aus dem Wasserkocher Test <==